Vortrag am 29.Mai: Information und Bewusstsein





Innere Gestaltungsprozesse am Beispiel der Kinesiology und Akupunktur
Der Vortrag behandelt am Beispiel der Applied Kinesiology und Akupunktur die Reflexion der inneren Zusammenhänge des Körpers und des Geistes. Die Kenntnis über die körpereigenen inneren energetischen Zusammenhänge bilden die Voraussetzung, damit Gestaltung und Bewusstsein substanziell zum Ausdruck kommen können.
Mittwoch, den 29.05. 2013
18:30 Uhr

HTW Berlin - Campus Wilhelminenhof, Raum 444, Gebäude A, Aufgang A, Wilhelminenhofstraße 75a, 12459 Berlin

Eintritt wie immer frei – Ihr seid herzlich eingeladen.

Vortrag am 28.Mai: Design Management




























Design Management – systematisch kreativ
zur Person:
Zwetana Penova
leitet das Design-Labor im Cornelsen-Verlag. Dort beschäftigt sie sich mit visuellen Strategien für die Produkte, Markenpositionierung, Innovationsmethoden und vielem mehr. In ihrem Vortrag spricht sie über die Fähigkeiten der Designer im 21. Jahrhundert.
Dienstag, den 28.05. 2013
17:15 Uhr

HTW Berlin - Campus Wilhelminenhof, Raum 444, Gebäude A, Aufgang A, Wilhelminenhofstraße 75a, 12459 Berlin

Eintritt wie immer frei – Ihr seid herzlich eingeladen.

be able Vernissage

Ein Nachtrag zum Vortrag:

"be able“ zeigt in einer Ausstellung im Blumenfisch seine erste Kollektion partizipativ gestalteter Designprodukte von Menschen mit Behinderungen. 
Mit der Unterstützung von DesignstudentInnen der Kunsthochschule Weißensee ermöglicht "be able" handwerklich Tätigen herauszufinden, worin ihre besonderen Fähigkeiten liegen und selbst gestalterisch tätig zu werden. Eine Auswahl der Produkte wird in den Werkstätten produziert und ist in dieser Ausstellung erhältlich. Mit dem Kauf der Produkte unterstützen Sie das Sozialunternehmen be able dabei handwerklich Tätigen zu ermöglichen ihre Fähigkeiten auszubauen und sich selbst zu verwirklichen.

Von Bis:
13.05.- 22.05. 
Vernissage: 
13.05. um 17 Uhr Im Blumenfisch

Ort: 
(Verkaufsladen der VIA-Werkstätten) Schönhauser Allee 175 (U-Senefelder Platz)

Vortrag am 14.Mai: Designzukunft – denken und gestalten


















































Designzukunft denken und gestalten

Welche Herausforderungen stellt Nachhaltigkeit an Designer und wie wird
sich die Denk- und Arbeitsweise für Designer wandeln? Wie wird sich der
Beruf Designer verändern und was können diese tun um sich erfolgreich am
Markt zu behaupten? Wie sollten Designer sich als Dienstleister in
Entwicklungsprozesse einbinden? Was kennzeichnet den bisher dominierenden
Gestaltungswettbewerb und welche Konsequenzen ergeben sich aus dem
Paradigmenwechsel im globalen Wettbewerb – hin zum Identitätswettbewerb?
Über diese Fragen diskutiert Joachim Kobuss mit den Teilnehmern, gibt
Einblicke in die Designökonomie und zeigte Chancen für Designer auf.

Kurzvita:
Joachim Kobuss ist Dialogbegleiter für Entwicklungsprozesse im Designbereich. Er betreibt unter der Marke DesignersBusiness® ein Büro für designökonomische Entwicklung und mit Partnern das Institut für designpolitische Entwicklung – Unternehmen:Design –, beide mit Sitz in Berlin. Er ist Autor der Buchreihe für designberufliche Entwicklung »Erfolgreich als Designer / Become a Successful Designer«

Dienstag, den 14.05. 2013
17:15 Uhr

HTW Berlin - Campus Wilhelminenhof, Raum 444, Gebäude A, Aufgang A, Wilhelminenhofstraße 75a, 12459 Berlin

Eintritt wie immer frei – Ihr seid herzlich eingeladen.

Vortrag am 07.Mai.: be able Partizipatives Design

















































be able
Partizipatives Design 

Ein Vortrag von Isabelle Dechamps und Melinda Barth


Zum Vortrag:
Mit der Unterstützung junger Designer ermöglicht be able den Mitarbeitern verschiedener Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderungen herauszufinden, worin ihre besonderen Fähigkeiten liegen und die Produkte, die sie produzieren, selbst zu gestalten. Der Vortrag gibt Einsichten in die Arbeitsweise des jungen Start Up's und macht greifbar wie partizipative Gestaltung mit denjenigen, die üblicherweise in der Designwelt nicht groß in Erscheinung treten und lediglich mit der Fertigung einfacher Produkte betraut werden, das Design und die Arbeit in Werkstätten reicher macht.


Über be able:
be able steht für innovative Designprodukte aus ungewohnter Hand. Durch ein erfahrungsbasiertes Bildungskonzept werden handwerklich tätige Menschen aus sozialen Randgruppen dazu befähigt ihre eigenen Ideen zu entwickeln und als marktfähige Produkte umzusetzen. Be able ist somit Dienstleister für Designvermittlung und darüber hinaus ein Lable für lokal, sozial und nachhaltig produzierte Designprodukte mit besonderen Entstehungsgeschichten. Das Bildungskonzept  macht Arbeit kreativ und selbstbestimmt und erweitert damit den Begriff des ethischen Konsums. 


Dienstag, den 07.05. 2013
17:15 Uhr

HTW Berlin - Campus Wilhelminenhof, Raum 444, Gebäude A, Aufgang A, Wilhelminenhofstraße 75a, 12459 Berlin

Eintritt wie immer frei – Ihr seid herzlich eingeladen.